Unternehmen - Stillschnecken

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unternehmen



September 2010 Gründung der Firma Kunsteinheit e.U.
Oktober 2018 Kooperation mit neuem Produzenten
Juli 2019 Umbenennung der Firma Kunsteinheit e.U. in Stillschnecke e.U.
 
CEO Stillschnecke - Barbara Österreicher
1979 Geboren in Ried im Innkreis, Oberösterreich
1994 - 1998 Höhere Bundeslehranstalt für Mode und Bekleidungstechnik in Ebensee
1998 - 1999 Höhere Bundeslehranstalt für Mode und Bekleidungstechnik in Wien, Speziallehrgang Bühnenschneiderei
1999 - 2006 Flugbegleiterin bei Lauda Air und Austrian Airlines
2006 - 2009 Lehramtsstudium Bildnerische Erziehung und Textiles Gestalten an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz.
Seit 2010 Lehrerin an der BAfEP der Kreuzschwestern in Linz
September 2011 Hochzeit mit Thomas Österreicher
April 2013 Geburt von Felix
Mai 2017 Geburt von Julian
 

Entstehungsgeschichte der Stillschnecke:
 
Alles begann mit der Idee, sich mit verschiedenen Oberflächen auseinander zu setzen.
Da ich mich schon immer für die einzigartige Oberflächenbeschaffenheit und Form des Schneckenhauses interessierte, stand mein Entschluss in diese Richtung zu arbeiten, sehr schnell fest.
Meine Inspiration war es, dieses tierische Schneckenhaus in mein eigenes „Schnecken“-Haus zu bringen. Ich wollte die harmonische, gemütliche und schützende Form des Schneckenhauses in ein Wohnaccessoire umgestalten.
So entstand der Prototyp der „Nackenschnecke“. Dieses wurde einige Zeit später auch professionell produziert.
Beim Fototermin für die Nackenschnecke stillte meine Freundin, die mein Fotomodel war, ihre kleine Tochter. Wir wickelten die Nackenschnecke um die Taille meiner Freundin und es stellte sich heraus, dass diese spezielle Kissenform perfekt zum Stillen eines Babys geeignet ist. Ich fertigte einige Modelle an, welche von Stillberaterinnen getestet und für sehr gut befunden wurden. 
Das positive Feedback von stillenden Mamas und Hebammen hat mich dazu bewegt, die Stillschnecke auf den Markt zu bringen. Es soll Mütter und Babys eine entspannte, intime Zeit ermöglichen, an die man sich gerne zurückerinnert.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü